Blog
Video Marketing
No items found.

So kommt dein Unternehmen ins effiziente produzieren von Video Content

Mit Video Content starten in 2023
Mit Video Content richtig starten in 2023: So nutzt dein Unternehmen im neuen Jahr Content nachhaltig und kommt ins effiziente produzieren von Video Content.
By
Tanja Kamp
Veröffentlicht
6.1.2023
Updated

Minuten

Mit Video Content starten in 2023

Warum beißen sich so viele Brands und Unternehmen die Zähne daran aus, Video Content für ihre Awareness und Conversion zu nutzen, OBWOHL Video DIE Kommunikationsform im Internet ist? 

Wenn wir unseren Kund:innen zuhören und uns selbst zu reflektieren, führt das zu folgendem Ergebnis:

Die Produktion von Video Content ist aufwändiger, als andere Contentformen.

Im folgenden geben wir dir Tipps und Strategien an die Hand, um diese Vorwände in den Wind zu schießen und Video als feste Kommunikationsform in deinem Unternehmen zu etablieren. TikTok, YouTube Shorts und deren Paid-Media-Strategien werden 2023 kein Buch mit sieben Siegeln mehr sein. 

 

Wie produziere ich Videos effizient? 

Oft wird unterschätzt wie viel Arbeit man sich beim Drehen eines Social Media Videos sparen kann wenn man genug Zeit in die Planung investiert. Das Gleiche gilt für den Schnitt. 

Formatentwicklung

Fange damit an Videoformate zu entwickeln. Das ist nicht nur gut für deine (entstehende) Community, sondern auch für dich. Die Analytics eines Postings oder einer Video-Ad sind wenig aussagekräftig. Es braucht mehrere Postings vom selben Format, um herauszufinden was Nutzer:innen mögen oder nicht.

Wenn du mehrere Formate hast, aus denen du immer wieder neue Inhalte schöpfen kannst, investierst du in deinem Alltag als Social Media Creator oder Manger:in weniger Zeit. Denn die Grundprinzipien und das Überthema stehen bereits fest. Außerdem kannst du Erfolge besser reproduzieren, wenn du verstanden hast, welches Format gut performed und warum.

Auch von Nutzer:innen werden Formate gut angenommen. Sie können immer mehr von dem Inhalt konsumieren, der sie interessiert und wissen was sie erwartet - ein bisschen wie bei ihrer Lieblingsserie im TV.

 

Das Oscar-Hero-Snippet-Prinzip

Kennst du das Oscar-Hero-Snippet-Prinzip? Es wurde in seiner ursprünglichen Form von YouTube entwickelt, um seinen Creatorn bessere Übersicht über ihre Inhalte zu geben. Etwas abgewandelt kannst du es nutzen, um einmal gedrehten Videocontent mehrfach und plattformübergreifend zu nutzen. 

Hero Content, ist der Content, der das Ziel hat wirkliches Engagement hervor rufen. Er ist für deine Hauptplattform optimiert und vermittelt echten Mehrwert für deine Community. Das kann zum Beispiel ein Podcast sein oder ein Talkformat auf YouTube oder TikTok.

Snippets sind die Inhalte, die du aus dem gedrehten Hero Material heraus ziehst und in einem anderen Kontext verwertest. Das sind beispielsweise Stils (also Screenshots) aus den Videos, prägnante Aussagen, die als einzelner Sätze stehen können, ein kurzer Zusammenschnitt geiler Produktaufnahmen, ...

Ein Beispiel: Dein Unternehmen hat einen Podcast im B2B Bereich. Die Hauptplattformen sind Spotify, Linkedin und YouTube. Wenn du den Podcast auch als Video aufzeichnest, kannst du ihn auch auf YouTube posten. Aus den prägnantesten Aussagen machst du YouTube-Shorts und aus Stils machst du Grafiken für LinkedIn. 

Fehlen zu guter Schluss noch die Oscars. Das sind groß angelegte Kampagnen, die sich meistens von den Socials bis ins TV erstrecken. Es werden Ads mit Influencer-Marketing kombiniert, und PR-Maßnahmen gestartet. Oscars kommen aufgrund des großen zeitlichen und finanziellen Aufwands selten für den Mittelstand in Frage.

 

 

Ja, auch bei Social Media Videos sollte man ein Skript schreiben! 

Auf das detaillierte Skripting wird in den meisten Fällen verzichtet, wenn Unternehmen anfangen selbst Videos zu produzieren. Das ist erfahrungsgemäß, einer der ausschlaggebenden Punkte, warum die Implementierung von Videocontent scheitert.

Ein Skript ist keine Zeitverschwendung. Hier entsteht das Video auf dem Papier. Gute Videos folgen einer Dramaturgie. Diese entsteht nicht einfach so, sondern ist von ihren Produzent:innen entwickelt und aufgeschrieben worden.

 

Content mehrfach nutzen

Damit du Videomaterial immer verwenden kannst, sollte es nicht auf den Handys oder Festplatten einzelner Personen liegen bleiben. Speichere es an einem Ort, auf den du am besten dezentral zugreifen kannst. Außerdem solltest du das Material durchsuchbar machen. Wenn du schon einmal mit größeren Mengen an Videomaterial gearbeitet hast, dann weißt du, dass man oft den Wald vor lauter Bäumen nicht findet. Wir testen seit längerer Zeit Kyno.

 

Zeit und Teamgeist

Alle oben genannten Dinge sind wichtig, doch am wichtigsten ist, dass du und dein Team eng zusammenarbeiten, ihr versucht Workflows aufzubauen, ihr verschiedene Tests fahrt und euch Zeit gebt. 

Bleibt dran, testet und habt Spaß dabei. Dann werden du und dein Team am Ende von 2023 mit einer fest implementierten Video Strategie dastehen.

FAQs

Für Leser:innen mit mehr Fragen

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Suspendisse varius enim in eros elementum tristique. Duis cursus, mi quis viverra ornare, eros dolor interdum nulla, ut commodo diam libero vitae erat. Aenean faucibus nibh et justo cursus id rutrum lorem imperdiet. Nunc ut sem vitae risus tristique posuere.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Suspendisse varius enim in eros elementum tristique. Duis cursus, mi quis viverra ornare, eros dolor interdum nulla, ut commodo diam libero vitae erat. Aenean faucibus nibh et justo cursus id rutrum lorem imperdiet. Nunc ut sem vitae risus tristique posuere.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Suspendisse varius enim in eros elementum tristique. Duis cursus, mi quis viverra ornare, eros dolor interdum nulla, ut commodo diam libero vitae erat. Aenean faucibus nibh et justo cursus id rutrum lorem imperdiet. Nunc ut sem vitae risus tristique posuere.

Erhalte Insights und Updates von BNK direkt in deine Inbox.

Wähle selbst welche Infos dir am Wichtigsten sind: 
1) Die Marketing Insights, News, Research,... für dein besseres Marketing.
2) Technikverleih und Studio Updates für Film Professionals.